Zum wirtschaftspolitischen Symposium „Der Phönix fliegt!“ kamen am Dienstag, 20. Dezember, hochrangige Vertreter aus Wirtschaft und Politik in die Essener Philharmonie. Den ganzen Tag lang – beginnend mit einer Pressekonferenz über verschiedene Fachforen bis hin zur Vortrags- und Diskussionsveranstaltung am Abend – widmeten sie sich dem Thema der Neu- und Weiterentwicklung des Ruhrgebiets.

Bodo Hombach eröffnete die Pressekonferenz am Mittag und forderte „intellektuelle Kraft, innovatives Denken und inspirierende Visionen“ fürs Ruhrgebiet. Dazu solle die Konferenz ihren Beitrag leisten. Im Bottroper Fachforum lobte Bodo Hombach InnovationCity als wohl bedeutendstes Referenzprojekt für Innovationen im Ruhrgebiet. Bei der Eröffnung der Abendveranstaltung benannte er mit den Stichworten Energiewende, IT-Gipfel und Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft die wichtigsten Herausforderungen für die Ruhrregion, denen sich der Initiativkreis Ruhr verschrieben hat. Daneben wolle der Kreis auch einen Beitrag dafür leisten, dass sich Finanz- und Realwirtschaft zum Wohle des „Projekts Europa“ wieder begegnen. In seinen Schlussworten formulierte Bodo Hombach die Ansprüche für einen Neuanfang im Ruhrgebiet: Aufbruchstimmung, Flexibilität, Mut und den Willen zu Dialog und Aufklärung.

Beiträge zum Download