„Es ist seit Langem einvernehmlich vereinbart und wird jetzt vollzogen: Mit dem Verkauf der Brost-Anteile an der WAZ Mediengruppe werde ich, als der von der Brost-Seite bestellte Geschäftsführer, meine Geschäftsführungsmandate niederlegen.

Ich kann auf eine zehnjährige Tätigkeit zurückblicken, die wirtschaftlich und publizistisch erfolgreich war. Denen, mit denen ich dabei zusammenarbeiten durfte, habe ich zu danken.

Die neuen Eigentümerfamilien Grotkamp, Schubries und Holthoff-Pförtner haben mich gebeten, die WAZ Mediengruppe weiterhin im Initiativkreis Ruhr zu repräsentieren und zu vertreten. Darüber hinaus wurde vereinbart, dass ich beratend zur Verfügung stehe.

Von Anfang an habe ich den Verkauf der WAZ-Anteile der Brost-Erben an Frau Grotkamp als richtig erachtet. In der jetzigen Neuordnung der Gesellschafterverhältnisse sehe ich eine große Chance für eine neue WAZ-Ära in einer im Umbruch befindlichen Medienlandschaft.

Ich freue mich darüber, dass Gesellschafter die Mehrheit übernehmen, die in der Tradition der WAZ Mediengruppe stehend sich den neuen Herausforderungen stellen. Ich werde der WAZ Mediengruppe weiterhin freundschaftlich verbunden bleiben.“

Bodo Hombach

Presseerklärung – Weg frei für eine neue WAZ-Ära